Historie-Arbeitskreis-Glashütten Taunus
Historie-Arbeitskreis-Glashütten Taunus

Diese Seite verwendet Cookies, siehe Hinweise in unserer Datenschutzerklärung

Neue Glashütte "Am Kalbshecker Bach"

Ein neuer „Fund“

 

Am 22.08.2016 wurde unserem Arbeitskreis (z.Hd. von Ingrid Berg) ein großer Fundkomplex an Scherbenmaterial aus dem Glashüttenstandort „Neue Glashütte am Kalbshecker Bach“ (Betriebszeit 1695-1700) von einem unbekanntem Sammler auf indirektem Wege übergeben.

Das Scherbenmaterial von vor allem Hohlglas, aber auch Keramik, wurde in den Jahren 1997/98 aufgefunden, gewaschen und sortiert. Es übertrifft an Menge und Qualität die bisher bekannten Streufunde, die in dem Glasmuseum der Stallscheune Jäger im Freilichtmuseum Hessenpark und in je einer Vitrine im Rathaus Glashütten und im Heimatmuseum Schloßborn ausgestellt sind. Der „Fund“ wurde ordnungsgemäß dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen gemeldet. Er darf vorerst im Hause Berg verbleiben. Eventuell ist an eine Publikation gedacht.

 

Mehr über die „Neue Glashütte am Kalbshecker Bach“ siehe Die neuzeitlichen Glashütten im Gemeindegebiet

Fundmaterial vom Standort „Kalbshecker Bach“ (1) (Foto: Uwe Berg)

Fundmaterial vom Standort „Kalbshecker Bach“ (2) (Foto: Uwe Berg)

Historie-Arbeitskreis-Glashütten

Ingrid Berg

Nachtigallenweg 3
61479 Glashütten

06174-62389

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Historie-Arbeitskreis-Glashütten