Historie-Arbeitskreis-Glashütten Taunus
Historie-Arbeitskreis-Glashütten Taunus

Diese Seite verwendet Cookies, siehe Hinweise in unserer Datenschutzerklärung

Aktivitäten 2017

Samstag, den 25.3.2017  14.00 Uhr

Tagung der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises in Oberursel, Gemeindezentrum der Ev. Christuskirche, Oberhöchstadter Str. 18b. Nach Abarbeiten der Regularien Besichtigungen im Zeichen des Denkmalschutzes.

 

Samstag, den 9.4.2017 

Wanderung Betriebssportverband FFM, Sparte Wandern, Teilstrecke Limeserlebnispfad (Führung Helga Rausch), 45 Personen.

 

Mittwoch, den 28.6.2017  19.30 Uhr

Porzellan Museum Frankfurt im Kronberger Haus, Bolongarostr. 152, 65929 Frankfurt-Höchst

„Philipp Christoph von und zu Erthal (1689-1748) und die Frankfurter Kaiserwahl von 1745“

Ein Lichtbildervortrag von Ingrid Berg zur Buchvorstellung eines nachgelassenen Werkes von Werner Loibl.

 

Donnerstag, den 6.7.2017

Zusammen mit der Zivilgemeinde Anbringung aktueller QR-Codes auf die einzelnen Stationen des waldGLASwegs; dabei gründliches Säubern aller Flächen, insbesondere der Glasflächen von Harz und ähnlichen Verunreinigungen (Berg, Meschkat, Lehr).

 

Montag, den 10.7.2017

Mähaktion WP 3/43 und Glashüttenstandort "An der Emsbachschlucht" (B. Dönicke).

 

Samstag, den 12.8.2017  10.30 – 12.30 Uhr

Im Auftrag der Gemeinde Glashütten Führung durch Ingrid Berg im Rahmen der Route der Industriekultur Rhein-Main zum konservierten Glashüttenstandort „In der Emsbachschlucht“. Das Fokus-Thema „Material“ passt perfekt zur Glasherstellung in Vergangenheit und Gegenwart. Gezeigt wird originales Fundmaterial von verschiedenen Glashüttenstandorten.

Treffpunkt ALDI-Parkplatz.

Trotz des sehr nassen Wetters waren 20 (zunächst 16, dann noch vier Nachzügler) gekommen, um sich über die mittelalterliche Glasherstellung in den Taunuswäldern zu informieren. Das Fokusthema „Material“ passte in besonderer Weise zur Glasfertigung. Großes Interesse wird immer den fast 600 Jahre alten Bruchstücken von Glas und Ofenbauresten entgegengebracht, die vor Ort gezeigt werden konnten. Der Standort war kurz vorher noch durch den Naturpark Taunus in Bestzustand gebracht worden: Ausbesserung von Schäden im alten Mauerwerk, Aufbringen von neuem weißem Kies, Streichen der Sitzgruppe – vielen Dank!

 

Mittwoch, den 16.08.2017

Revisionsgang zum Glashüttenstandort Kalbshecker Bach mit Fotoaufnahmen (Meschkat, Dönicke, Berg).

 

Freitag, den 25.08.2017

Führung für eine vierte Klasse der Grundschule Glashütten. Auf dem Programm des Sachkundeunterrichts steht in der vierten Klasse auch Ortsgeschichte, und so war es eine besondere Freude, dass am Freitag für 13 Schüler eine Wanderung entlang des Limeserlebnispfades mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten von der Römerzeit  bis in die Gegenwart anstand. Das Interesse der Kinder wuchs zusehends mit der Strecke und erreichte seinen Höhepunkt bei dem konservierten Glashüttenstandort „An der Emsbachschlucht“. Der Waldboden am Hang zum Emsbach bot etliche Überraschungen für scharfe Kinderaugen! (Führung: Ingrid Berg)

 

Freitag, den 01.09. bis Sonntag 03.09.2017  

Museumsfest des Heimat- und Geschichtsvereins Schloßborn

Wir beteiligen uns  mit einer Ausstellung und einem Vortrag zum Thema „Ein neuer Fund auf dem Gebiet der Wentzel-Hütte am Kalbshecker Bach“.

 

Freitag, den 29.09.2017  

Tagung des Fachausschusses V der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft (Offenbach),  in Coesfeld.

Der Vortrag (I. Berg) zu Publikationen des Glasforschers Werner Loibl fand große Resonanz.

 

Samstag, den 21.10.2017

Der "Glastag" im Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz war wieder hervorragend organisiert und voller interessanter Vorträge, z.T. Präsentationen von laufenden Doktorarbeiten. Der zeitliche Bogen spannte sich von gläsernen Kopfstützen

aus dem Grab des Tutanchamun bis zu frühmittelalterlichen Glaswerkstätten am Kölner Hafen. Ein Highlight: Der Bericht von Stefanie Nagel über Glasgravur in der Spätantike (Teilnehmer aus dem Arbeitskreis: Ingrid und Uwe Berg).

Der Glastag 2018 findet in Tschechien statt.

Jürgen Geiß, Ingrid Berg und Alwin Klomann vor der Villa Wertheimber, dem Bad Homburger Stadtarchiv

Mittwoch, den 25.10.2017

An der Herbsttagung des Verbandes hessischer Kommunalarchivare e.V. im neuen Stadtarchiv Bad Homburg (Villa Wertheimber) nahmen aus dem Arbeitskreis Ingrid Berg, Jürgen Geiß, Alwin Klomann teil, die ehrenamtlich im Gemeindearchiv Glashütten tätig sind. So war diese Tagung auch eine Art Fortbildung, da es um Urheberrechte, Verjährungen und im Archiv abgege-benes Material (wie z.B. Nachlässe) ging.

Samstag, den 28.10.2017

Auf der 66. Tagung der AG der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises in Oberursel-Oberstedten wurde die Sprecherin des Historischen Arbeitskreises Glashütten, Frau Ingrid Berg, nach 26 Jahren Tätigkeit als Schriftführerin verabschiedet. Eine Neuwahl des Sprecherteams fand statt.

 

Montag, den 27. 11 2017

Vorstellung des Jahrbuches 2018 des Hochtaunuskreises mit einem Beitrag von Ingrid Berg "Manfred Roeder, Chefankläger unter Hitler/Beigeordneter in Glashütten".

 

 

 

Historie-Arbeitskreis-Glashütten

Ingrid Berg

Nachtigallenweg 3
61479 Glashütten

06174-62389

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Historie-Arbeitskreis-Glashütten